DOCH! DOCH! DOCH! – Das neue erotische Partnerspiel vom Profi

DOCH! DOCH! DOCH! – Das neue erotische Partnerspiel vom Profi

Deutschlands bekannteste Sexologin Ann-Marlene Henning trifft erfrischend fundiert und locker immer den richtigen Ton. Ihre Bücher sind durchweg Bestseller geworden, ganz weit vorne die „Make love“-Reihe, die für alle Altersklassen das Prinzip „Aufklärungsbuch“ völlig neu definiert und sogar die Instagram-Generation vom Smartphone ab- und zurück zum klassischen Buchformat holt. Und auf ihrem Blog „Doch noch“-TV präsentiert sie locker Sexthemen zum mit- und nachmachen.

Nun erscheint am 17.1.19 ihr erotisches Partnerspiel „DOCH! DOCH! DOCH!“ für Paare (oder solche, die es eventuell werden wollen), Dates, Friends with benefits und viele mehr – kurz: Für alle Ü-16, die in jeder Hinsicht berührt werden und berühren wollen. Für diejenigen, die in wirklichen Kontakt mit ihrem Gegenüber kommen möchten. Und für Menschen, die sich und gleichzeitig ihren Partner/ihre Partnerin (neu) entdecken möchten. Und dieses führen wir ab sofort natürlich auch in der BOUTIQUE BIZARRE.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Spielen dieser Art sind die Spielenden nicht nach kürzester Zeit nackt und werden zu sexuellen Handlungen aufgefordert. Vielmehr geht es um Spür-Spaß – emotional wie körperlich und das für etwa 40 Minuten. Ob es am Ende zum Sex kommt, wird sich dann zeigen.

Gespielt wird in drei Runden mit Erotik-Karten, deren zwei Hälften zu wunderschönen, lebensechten Motiven zusammenzubringen sind. Bei jedem Gelingen wird als Belohnung eine Karte mit einer Frage an den Partner gezogen, beziehungsweise bekommt der erfolgreiche ‘Zusammenbringer der Kartenhälften‘‚ eine Berührung.

Diese geschmackvollen und äußerst detailgenauen Akt-Illustrationen von dem amerikanischen Künstler Louis Harrison sind das Herzstück des auch sonst aufwendig und hochwertig produzierten Spiels.

Die erste Spielrunde (Zeig Dich) beginnt mit den Erotik-Karten und den Zeig-Dich-Fragekarten, die das Paar in einen emotional berührenden Kontakt bringen. Wissenschaftlicher Fakt: Fragen und Antworten, die leichte Spannungen auslösen, lassen eine intensive Nähe zum Gegenüber entstehen.

Beispiele gefällig?

Empfindest Du mich als unentbehrlichen Teil Deines Lebens? 
Denkst Du, dass es bei uns Liebe auf den ersten Blick war? 
Was – denkst Du – ist Deine wichtigste Eigenschaft?

Die Fragen werden innerhalb einer Minute (die Sanduhr läuft) beantwortet bzw. besprochen. Das Zeitlimit sorgt dafür, dass ausufernde Antworten à la „Schatz, wir müssen reden“ ausbleiben. Auch kann sich kaum Streit entwickeln – zumindest nicht, wenn die Spielregeln eingehalten werden.

In der zweiten Runde (Sex Talk), wird anhand der Erotik-Karten und der Sex-Talk-Fragekarten über Sexuelles und Erotisches gesprochen  – die Devise lautet noch immer: Hands off …

Erst in der dritten Runde (Tu Es!) kommt es durch die Aktionskarten Tu Es! zu kleinen, feinen Berührungen – nun aber für eine gefühlte Minute. Stellen Sie sich vor:

Gerade erst lasen Sie Ihrem Partner die Karte vor, „Küsse sanft meine Lider, während ich die Augen geschlossen halte“, und Sekunden danach wünschen Sie sich, die Zeit würde stehen bleiben … während Ihr Mitspieler in die eigene Empfindung hinein spürt und ganz alleine entscheidet, wann die gefühlte Minute zu Ende ist. Einfühlsames Schummeln erlaubt.

Wie das Spiel endet, entscheidet oder entwickelt das Paar jedes Mal neu und selbst. Als Abschluss werden nämlich die im Laufe des Spiels ausgewählten Erotik-Karten direkt  zur Inspiration verwendet, indem das Paar ganz nach Lust und Laune, zu den Karten passend, vier abschließende körperliche Aktionen bestimmt – wieder für eine gefühlte Minute . Hier sind erotische Qualität und Entwicklergeist gefragt. Wie immer gerne mit einer Prise Humor.

Von Ann-Marlene Henning bei uns erhältlich:

Kommentar verfassen