17.12.17 – Bondage-Performances in der Boutique Bizarre

17.12.17 – Bondage-Performances in der Boutique Bizarre

Am letzten Advents-Sonntag vor Weihnachten möchten wir Euch dieses Jahr mit Entspannung, Emotion und Faszination unterhalten. Fühlt Euch herzlich eingeladen zu einem fesselnden BDSM Nachmittag der ganz im Zeichen der Leidenschaft und Hingabe von (Hänge-) Bondage steht. Was wir Euch versprechen können: Ihr werdet emotional berührt sein, Ihr werdet die Performances lieben, aber sie werden Euch auch atemlos machen. Denn an diesem Nachmittag wird hier „sehend und blind“ geschwebt, geflogen und gefallen. In Seile, Hände, Arme die sicher halten werden – unsere offene Galerie ist für diese beeindruckenden Performances wie gemacht.

Möglich ist dies nur durch zwei außergewöhnliche Künstler-Paare, die ihre Bondage-Leidenschaft leben! Wir freuen uns auf Matthias Grimme & Nicole aus Hamburg, sowie Ropemotion aus dem Münsterland (mehr über die Künstler weiter unten).

Seid also herzlich eingeladen zu spannenden Performances,
zu anregender Unterhaltung und entspannenden Stunden mitten im Vorweihnachtszauber,
zu Seilen & Fesseln, Prosecco und guten Gesprächen.
Wir freuen uns auf Euch!

Sonntag, 17.12.17
ab 16 Uhr  (die Performances finden nacheinander und getrennt durch eine ca. 45 minütige Pause statt)
in der BOUTIQUE BIZARRE – REEPERBAHN 35 – HAMBURG

DER EINTRITT IST FREI!


Über die Künstler:

Matthias T. J. Grimme von Bondageproject, aka Drachenmann und Nicole aka Jemina zeigen Japanische Bondage als Kunst und SM-Liebesspiel. Mit ihren intensiven und berührenden Performances traten sie schon in diversen Ländern Europas und in Tokyo auf. Ob nun der Zauber von „Spirit of Shibari“, die beeindruckende Soloperformance „Rope-Dream“ oder der spielerische Kampf von „Tight Love“, jede ihrer Shows ist ein erotisch intensives Erlebnis. Ihre Shows sind nie festgelegt, sondern entwickeln sich immer wieder anders aus Stimmungen, Schwingungen und der traumhaften Sicherheit des Bondage-Spiels. Rote Seile, rotes Wachs als Symbole für Hingabe und Vertrauen.

Matthias T. J. Grimme, der Drachenmann, Mitherausgeber des SM-Magazins Schlagzeilen, Autor diverser Handbücher zum Thema SM und Bondage zeigt mit seinem Modell Nicole (Ropecat) japanisch inspirierte Bondage-Kunst. Nicole und Matthias waren mehrmals in Japan, wo sie aufmerksam die neueste Entwicklung der japanischen Bondage-Techniken verfolgten. Neben vielen Auftritten in Deutschland zeigten sie ihre Performances schon in Tokyo, Kopenhagen, Paris, London, Stockholm, Barcelona, Rom, St. Petersburg und Amsterdam.

 

RopeEmotion ist Bondage-Artist ansässig im Münsterland. Sowohl deutschlandweit, aber auch international, über die Grenzen hinaus, tourt er für Shootings und Bondage Workshops.

Seine Art zu Fesseln spiegelt seine eigene Faszination daran wieder,die sich aus der visuellen Form, der Psychologie, Erotik sowie der menschlichen Kommunikation zusammenfügt. Es ist eine Sprache, die ohne Worte auskommt und aus Emotionen, Kommunikation und Bewegung besteht. Zwei Menschen, die zusammen auf eine Reise gehen, sich erkunden und neue Höhen betreten. Zu sehen waren seine Arbeiten schon in diversen Medien u.a. „Schlagzeilen“, „Tattoo Erotica“ sowie der Kurzfilm: „Disturb, don’t discuss“.

Seit 2012 studiert RopeEmotion Shibari und besuchte nach und nach , verschiedene nationale und internationale Rigger, bei diversen Workshops, Mini-Workshops auf Conventions, sowie Einzelunterricht.  Unter anderem RopeKnight, Wildties, Boris Mosafir, Gorgone, Gestalta, Vinciens, Andrea Ropes, Nicolas Yoroi, La Quarta Corda.

All diese unterschiedlichen Stile und Einflüsse haben ihn sehr geprägt und er bedient sich dieser um daraus sein eigenes, einzigartiges Bondage zu kreieren.

Beiträge von „Boutique Bizarre“ werden von unserer Mitarbeiterin Andrea verfasst. Wir beschäftigen bewusst keine externe Redaktion, sondern setzen auf unsere Kompetenz mitten aus dem realen Leben eines großen Erotik-Shops. Wenn wir Produkte empfehlen, tun wir dies aus Überzeugung und mit der Erfahrung vieler Kollegen aus unserem liebsten Haus, mitten auf der Reeperbahn. Wir brennen für das, was wir hier tun und lieben es, wenn wir euch damit damit anstecken dürfen.

  • Archiv

  • Blog via E-Mail abonnieren

    • 14.186 Besucher bisher!
17.12.17 – Bondage-Performances in der Boutique Bizarre

Kommentar verfassen